Schuljahr 2020-2021

Herr Hinz geht in den Ruhestand

Herr Hinz, der die Lilly-Jordans-Schule in den letzten Jahren bei der Radfahrausbildung betreute und die Organisation derselben in seinen Händen hatte, geht in den Ruhestand. Die Übergabe der "Fahrradführerscheine" an die Viertklässler im Mai 2021 war seine letzte "Amtshandlung" an unserer Schule. Aus diesem Anlass überreichte ihm die Schulleiterin Gabi Steinacher ein kleines Präsent. 

Mit Herrn Hinz verlieren wir einen sehr engagierten und freundlichen Polizisten, der stets das Wohl der Kinder im Blick hatte. Wir danken ihm von Herzen für die tolle Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute für seinen Ruhestand! 

 

 

 

 

Die Viertklässler beenden ihre Fahrradausbildung

Obwohl das Schuljahr durch Corona für die Viertklässler in mancherlei Hinsicht sehr eingeschränkt war, konnte sie dennoch stattfinden: die Radfahrausbildung in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizei.

Theoretische Kenntnisse erwarben die Kinder im Fernlernunterricht und in einzelnen Präsenzphasen, sodass die Theorieprüfung in der Schule abgelegt werden konnte. Anschließend durften die Kinder in Gruppen zu jeweils 12 Schülern an  2 praktischen Übungseinheiten auf dem Verkehrsübungsplatz in Bad Saulgau teilnehmen. Das war zwar nur die Hälfte der vorgesehenen 4 Einheiten, aber dennoch konnten die wichtigsten Regeln und Verhaltensweisen im Straßenverkehr geübt werden. Die Verkehrspolizisten Herr Hinz und Herr Angele befanden daher beim letzten Termin, dass die Kinder eine Lernzielkontrolle ablegen könnten. Das taten diese gerne - und die meisten konnten sie auch mit Erfolg abschließen! Nun sind die Viertklässler - trotz Pandemie - im Besitz ihres "Fahrradführerscheines"!

 

 

Auch in der Pandemie hüpfen die Kängurus

Känguruwettbewerb 2021

Im März fand wieder der alljährliche Mathe- Känguruwettbewerb statt, bei dem unsere Grundschüler der Klassen 3 und 4 traditionell ihr Knobeltalent unter Beweis stellen.

Im laufenden Jahr 2021 nahmen etwa 310.000 Schülerinnen und Schüler aus 5.900 Schulen der gesamten Bundesrepublik teil.

Die Lilly- Jordans- Schule war mit 16 Dritt- und 14 Viertklässlern, die allesamt hochmotiviert und begeistert waren, am Start.

Es geht bei dem Wettbewerb vor allem darum, Freude an der Beschäftigung mit Mathematik zu entfachen.

Die Schüler stellten sich den kniffligen und anspruchsvollen Aufgaben, obwohl sie sich kaum in der Schule darauf vorbereiten konnten.

Fleißig übten sie in Videokonferenzen unter der Anleitung von Frau Sackmann, an Übungsblättern und mit der Känguru- App, hauptsächlich im Homeschooling.

Schon diese Vorbereitung und die Teilnahme ist eine große Herausforderung und ein Erfolg für alle Schüler*innen. Für diese Bemühungen erhalten deshalb alle Teilnehmer*innen eine Urkunde, so wie einen kleinen Preis.

Darüber hinaus konnte Jano als unser bester Teilnehmer einen 3. Preis entgegennehmen und sich über das Känguru T-Shirt freuen.
Dieses wird immer für den größten Kängurusprung verliehen, d.h. für die meisten an einem Stück richtig gelösten Aufgaben.

Das gesamte Kollegium der Lilly-Jordans-Schule gratuliert allen Teilnehmer*innen ganz herzlich zu diesem mathematischen Erfolg.

 

 

Fasnet während der Schulschließung 

Dieses Jahr konnte es keine große Schülerbefreiung durch die Narren geben. Die meisten Schüler waren ja sowieso schon im Fernlernunterricht zu Hause. 

Daher feierten einige Klassen den "Gompigen Donnschtig" in einer Videokonferenz. Das war zwar nicht ganz so ausgelassen wie sonst, aber coronabedingt eine echte Alternative!

 

 

Impressionen aus der Notbetreuung

 

 

Advent in der Lilly-Jordans-Schule

Es ist Advent und das Schulhaus ist wieder festlich geschmückt. Das ist einfach schön anzusehen! 

Viele fleißige Hände von Schüler*innen und Lehrerinnen haben gebastelt, dekoriert und geschmückt.

Auch die  Elternbeiratsvorsitzende Berta Spöcker half mit. Sie hat - wie schon in den Jahren zuvor - den Adventsbogen dekoriert und einen wunderschönen Adventskranz gestaltet. Herzlichen Dank!

Und da coronabedingt die gemeinsamen Adventsfeiern montags in der Aula entfallen müssen, feiert jede Klasse im Klassenzimmer. Dabei sind die Türen weit geöffnet. Übertragen wird die Feier über die Lautsprecheranlage der Schule. So ist für gebührenden Abstand zwischen den "Kohorten" gesorgt und doch können alle gleichzeitig - und somit doch auch gemeinsam - den Advent begehen. 

 

Maskenball

Mit Fasnet und Verkleiden hat das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes wahrlich nichts zu tun. Wir Kolleginnen der Lilly-Jordans-Schule sehen dies als unerlässliche Maßnahme, um die Schüler*innen und uns zu schützen. Umso leichter fällt das Tragen natürlich, je schöner und bequemer ein qualitativ hochwertiger MNS ist. Wir freuen uns sehr über die Spende der Lilly-Jordans-Stiftung, die es allen Lehrkräften ermöglicht, diesen individuellen Schutz mit dem unverkennbaren Logo der Lilly-Jordans-Schule zu tragen. In Zeiten des Social Distancing ist es sehr wichtig, Identifikationsmittel einzusetzen, die Gemeinsamkeit unterstreichen und sichtbare Verbindungen schaffen.


Ganz herzlichen Dank!
G. Steinacher, Rektorin 

 

 

Lesen lernen macht Spaß

Mit dem Projekt „LLLL – Lesen lernen – Leben lernen“ leisten die Rotary-Clubs einen kontinuierlichen Beitrag zur Leseförderung.Traditionell übergibt der Rotary-Club Bad Saulgau/ Riedlingen in diesem Kontext jährlich eine Buchspende an die umliegenden Schulen.

Die Lilly-Jordans-Schule wurde in diesem Jahr mit dem Buch „Faustdicke Freunde“ von M. Loibl bedacht. Es handelt sich hier um vier Freunde, die in der Klassengemeinschaft und auf dem Pausenhof ihren Platz erobern müssen.

Das Vorstandsmitglied Karl-Heinz Birzer überreichte Tamira Göhlert und Luca Söhner als Vertreter*in der Klassen 2 die entsprechenden Exemplare und wünschte den Grundschüler*innen viel Spaß beim Lesen.       

 

 

Alltag mit Corona

Auch wenn die Corona-Hygiene-Regeln in der Schule zu einigen Einschränkungen führen, finden sich doch immer wieder Wege, um schöne Momente zu erleben. 

Die Erstklässler sangen auf ihrem Rückweg von der Sporthalle auf dem Schulhof den Lilly-Song. Im Gebäude darf nicht gesungen werden, aber draußen konnten dafür einige Zaungäste die begeisterten Sänger genießen.  

Die Viertklässler konnten bei schönem Herbstwetter den Hochbehälter in Herbertingen besuchen und so die Wasserversorgung des Ortes besser verstehen. 

 

 

8.10.2020     Apfelernte der Erstklässler

Bei herbstlichem Wetter traten die Klassen 1a und 1b am Donnerstag, 8.10.2020 den Weg zum Gelände des Obst- und Gartenbauvereines an. Dort sammelten die Kinder die heruntergefallenen Äpfel der Streuobstwiese. Unterstützt wurden sie dabei von Frau Weiß, der Vertreterin des Gartenbauvereines, Herrn Rehm mit seinem Traktor, den Klassenlehrerinnen Andrea Fischer und Valerie Schweizer, sowie den Begleiterinnen Charlotte Weißenhorn und Sonja Majer-Wunderle. 

Insgesamt wurden stolze 440 kg Äpfel aufgelesen! Eine tolle Leistung, die auf dem Nachhauseweg für zufriedene, wenn auch müde Gesichter sorgte. 

 

 

Hausaufgabenbetreuung seit 10 Jahren!

Die Urkunden der Ministerin liegen schon seit längerer Zeit im Rektorat bereit, doch durch die Corona-Pandemie hatte sich bisher keine passende Gelegenheit geboten, sie zu überreichen. Am Montag, 28.09.2020 war es dann endlich soweit: Bei einer kleinen internen Feier konnte Frau Frank, Frau Gehweiler und Frau Hiller endlich offiziell für ihren Einsatz in der Hausaufgabenbetreuung der Schule gedankt werden. Alle drei sind nun seit 10 Jahren dabei!

Leider muss Frau Frank aus gesundheitlichen Gründen ihren Dienst vorübergehend einstellen. Wir wünschen ihr gute Genesung und hoffen, sie trotzdem immer wieder an der Schule anzutreffen. 

 

 

 

18.09.2020      Herbstwandertag

Das Wetter zeigte sich leider nicht  so warm und sonnig, wie vorhergesagt. Dennoch brachen am Freitag, 18.09.2020 die zweiten, dritten und vierten Klassen der Lilly-Jordans-Schule zum ersten Wandertag im Schuljahr auf.

An unterschiedlichen Zielen rund um Herbertingen konnten sie die Natur und ihre KlassenkameradInnen und Lehrerinnen genießen.  

 

 

 

 

17.09.2020      Einschulung der Erstklässler

Trotz Corona-Pandemie konnten am Donnerstag, 17.09.2020 

35 SchülerInnen eingeschult werden. Empfangen wurden sie von den älteren SchülerInnen, die ihnen Lieder vorsummten, sie pantomimisch auf die Schule vorbereiteten und ihnen das Gedicht des Tausendfüßlers vortrugen, der morgens seine vielen Socken suchen muss.

Willkommen geheißen wurden die Erstklässler (und ihre streng begrenzten zwei Begleitpersonen) aber auch von der Schulleiterin Gabriele Steinacher und Bürgermeister Magnus Hoppe.

Pfarrer Brummwinkel und Gemeindereferentin Frau Zimmermann sorgten für einen besinnlichen Teil mit Segen und Fürbitte für die kommende Schulzeit, bevor jedes Kind seine Schullaufbahn einläuten und dann zur ersten Schulstunde aufbrechen durfte. 

Lilly-Jordans-Schule

Marbacher Str. 4

88518 Herbertingen

 

Tel.: 07586/920881

Fax: 07586/9208968

 

statistik@gs-herbertingen.schule.bwl.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lilly-Jordans-Grundschule