Schuljahr 2017-2018

5.05.2018     Viertklässler besuchen die

                     Feuerwehr

Felix Niedermaier und Fabian Hahn berichten:

Am Samstag, den 05.05.2018, haben die Klassen 4a und 4b der Lilly-Jordans-Schule die Herbertinger Feuerwehr besucht. Die Schüler wurden in drei Gruppen eingeteilt. Diese wurden auf drei Stationen verteilt. Sie durften jede Station einmal besuchen.

Eine von diesen Stationen war in das Löschfahrzeug sitzen und mit den Schläuchen spritzen. Die zweite Station bestand daraus, ein Auto auseinander zu nehmen. Die Schüler durften die Scheiben einschlagen und die Türen mit dem Spreizer auseinanderdrücken. In der letzten Station erklärte man den Kindern die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes.

Die beiden Klassen freuen sich sehr über den Besuch bei der Feuerwehr und bedanken sich bei allen Feuerwehrleuten, die diesen interessanten Vormittag organisiert haben.

 

 

 

24.04.2018    Schirmel und Oderich kommen

                      an die Schule

Das Leben ist nicht ganz ungefährlich, wenn man so neugierig ist wie Schirmel, der Frosch. Da ist es ein Glück für ihn, einen Freund wie Oderich, den Raben, zu haben, der für einen da ist, wenn man krank ist und Fieber hat, wenn man fliegen lernen möchte oder wenn man im Dunkeln Angst hat.

Innerhalb des Projektes LLLL „Lesen lernen – Leben lernen“ wurden die Bücher „Schirmel und Oderich“ von Guido Kasmann, die sich hervorragend für Erstleser eignen, allen Erst- und Zweitklässlern der Lilly-Jordans-Schule vom Rotary Club Bad Saulgau-Riedlingen gespendet. Dafür kamen die Rotary Club Mitglieder Karl-Heinz Birzer und Gerd Bühler eigens an die Grundschule und übergaben diese feierlich bei Apfelschorle und Keksen. Kinder und Schulleiterin Gabi Steinacher freuten sich sichtlich über den motivierenden und schön illustrierten Lesestoff, der nicht nur die Leselust der Kinder wecken soll, sondern auch – ganz im Sinne der Statuten des Rotary Clubs – soziale Themen kindgerecht anspricht und das soziale Miteinander stärken möchte. Birzer und Bühler freuten sich sehr über die quirligen Grundschüler, die sich sofort lebhaft und interessiert über die Bücher austauschten. Schulleiterin Steinacher betonte den hohen Stellenwert des Lesens an der Lilly-Jordans-Schule, der nicht zuletzt in der täglichen Vorlesepause zum Ausdruck kommt.
Das Projekt „Rotary 4L“ fördert bundesweit das Leseverständnis von Schülerinnen und Schülern, indem jedes Kind ein speziell konzipiertes Buch geschenkt bekommt. Für manche Kinder ist dies ihr erstes eigenes Buch, das sie bewusst behalten dürfen. Die Lehrerin erhält ein Handbuch zur Unterstützung ihres Unterrichts.

 

20.04.2018    Preisverleihung für die

                      Teilnehmer am Känguruh-

                      Wettbewerb

Einen Bericht zum Känguru-Wettbewerb verfassten Anna Fürst und Delia Roth (beide Kl. 4a): 

Der diesjährige deutschlandweit durchgeführte Mathe-Wettbewerb „Känguru“ fand am Donnerstag, den 15. März 2018 statt. Auch die Schülerinnen und Schüler der Lilly-Jordans-Schule beteiligten sich daran.
Es starteten 28 Teilnehmer, davon je 14 Dritt- und Viertklässler. Insgesamt nahmen 900000 Schülerinnen und Schüler in Deutschland teil.
„Wir Kängurus trafen uns mehrmals und übten fleißig mit Frau Sackmann, der wir für ihre Geduld ganz herzlich danken möchten,“ meinten die beiden Teilnehmerinnen Delia Roth und Anna Fürst aus der Klasse 4b.
Für jeden Teilnehmer gab es eine Urkunde und einen Knobelmitmachpreis. Drei Preise konnten verteilt werden: Felix Niedermeier (Kl.4b) erhielt einen dritten Preis, Dennis Anton (Kl. 4b) und Marvin Knaus (Kl. 3a) erhielten jeweils einen zweiten Preis. Der weiteste Kängurusprung gelang Matthias Bentele (Kl. 3a). Herzlichen Glückwunsch! 

 

23.03.2018    Frühlingssingen

Kurz vor den Osterferien trafen sich alle Schüler in der Aula, um den Frühling zu begrüßen. Doch dieser war am Freitag, 23.03.2018 noch sehr zaghaft und musste mit gemeinsamen Liedern, Reimen, Gedichten und einem Rap herbeigelockt werden. Das haben die Schüler bestens geschafft.  

 

 

16.03.2018   Osterturnier der Klassen 3 und 4

Am Freitag, den 16.3.2018 fand das mittlerweile schon zur Tradition gewordene Osterturnier der Dritt- und Viertklässler statt. In spannenden Spielen kämpften die einzelnen Klassen um den Sieg. Beim Spiel 3a gegen 3b hatte die Klasse 3b am Ende ein bisschen mehr Glück und entschied das Spiel 3:2 für sich. Die Klasse 4b hingegen war der Parallelklasse von Anfang an überlegen und gewann das Spiel mit 4:0. Vor allem die 4.Klässler zeigten in ihrem Spiel eine große Fairness gegenüber den Mitspielern und den Gegnern.

 

 

9. 03.2018     Fotoaktion "Nur Gesundes

                      kommt in die Vesperbox"

Passend zum "Tag der gesunden Ernährung" am 7. März fand auch an der Lilly-Jordans-Schule eine Aktion statt. Am Freitag wurden alle Vesperboxen der Kinder fotografiert, die gesunde Inhalte aufzuweisen hatten.  Die Schüler - und natürlich im Hintergrund auch die fleißig unterstützenden Eltern - brachten nicht nur gesundes Obst und Gemüse mit. Auch die Gestaltung der Pausensnacks war sehr appetitlich und kreativ. Von Palmen über Frühlingsblumen bis hin zu Rennautos aus Lebensmitteln war alles geboten. Wenn das keinen Appetit auf gesunde Ernährung macht!

 

Aus den Bildern wurden Plakate gestaltet, die nun im Schulhaus aushängen. Wer sich Anregungen für sein nächstes Pausenvesper holen möchte, der ist herzlich eingeladen einen Abstecher an die Schule und zu den Plakaten zu machen. 

 

 

7.03.2018    Kinobesuch "Die kleine Hexe"

Die kleine Hexe möchte unbedingt in der Walpurgisnacht mit den alten Hexen auf dem Blocksberg tanzen. Doch dafür ist sie noch zu jung. Die großen Hexen befehlen ihr, eine gute Hexe zu werden und alle Sprüche des Hexenbuches auswendig zu lernen. Dann darf sie im nächsten Jahr in der Walpurgisnacht mittanzen. Doch was heißt das? Was ist eine "gute Hexe"? 

Im aktuellen Kinofilm zum gleichnamigen Kinderbuch von Ottfried Preußler geht es genau darum. Was heißt gut sein und Gutes tun? Darf man dabei den Bösen Leid zufügen? Und was, wenn man vor die Entscheidung gestellt wird, lieben Menschen schaden zu müssen oder selber zu leiden?

 

Die Kinder der Lilly-Jordans-Schule durften am Mittwoch, 7.03.2018 gemeinsam auf der Kinoleinwand verfolgen, wie die kleine Hexe dieses Problem löst. 

Mit drei Bussen - gesponsert vom Förderverein der Schule - fuhren alle Kinder gemeinsam nach Mengen, um dort in zwei Kinosälen gleichzeitig den Film anzuschauen. 

Nicht nur die liebevoll gestaltete Geschichte an sich war dabei ein besonderes Erlebnis, sondern auch die gemeinsame Veranstaltung. Wer kann schon von sich behaupten mit seiner ganzen Schule gemeinsam im Kino gewesen zu sein? 

 

 

 

Bericht der Klasse 4a über den Kinobesuch in Mengen

Die Lilly-Jordans-Schule besucht „Die kleine Hexe“

Am Mittwoch, den 7.3.2018, gingen wir, also alle Schüler der Lilly-Jordans-Schule Herbertingen, mit unseren Lehrern nach Mengen ins Kino.
Wir fuhren mit drei Bussen an den Bahnhof und liefen von dort gemeinsam zum Kino.
Vor dem Film durften wir unser mitgebrachtes Vesper noch essen und dann ging der Film „Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler los.
Es ging um eine kleine Hexe, die erst 127 Jahre alt war und damit zu jung, um auf dem Blocksberg tanzen zu dürfen. Aber die kleine Hexe hielt es in der Walpurgisnacht zu Hause nicht mehr aus und schlich sich heimlich auf den Blocksberg. Dort tanzte sie mit, bis sie zu ihrem großen Pech von ihrer Tante Rumpumpel entdeckt wurde. Die verriet sie bei der Oberhexe.
Zur Strafe nahm man ihr den Besen weg und sie musste drei Tage und Nächte zurück nach Hause laufen. Außerdem sollte sie die 7892 Hexensprüche aus dem Hexenbuch auswendig lernen und eine „gute“ Hexe werden. Wenn sie das in einem Jahr schaffte, dürfte sie im nächsten Jahr wieder mittanzen.
Die kleine Hexe lernte alle Sprüche und hexte viele guten Dinge, die anderen Menschen und vor allem Kindern in Not halfen.
Das war leider nicht das, was die Oberhexe unter „guter“ Hexe verstanden hatte. Dennoch ging der Film am Ende gut aus und wir fanden es gut, dass die kleine Hexe so vielen geholfen hat.
Es war ein toller Film und ein tolles Erlebnis!

 

Die Klasse 4b hat einzelne Schüler zum Thema Kinobesuch befragt:

Welche Szene hat dir im Film am besten gefallen?

Janik 4a: Mir gefiel am besten als die kleine Hexe den Tisch schweben ließ.

Leonie 3a: Die Stelle, als die kleine Hexe alle anderen Hexen in Frösche verwandelte, fand ich toll.

An welcher Stelle hat die kleine Hexe am meisten Gutes getan?

Julian 3b: Als sie die anderen Hexen verzaubert hat.

Welche Rolle hättest du gerne gespielt und warum?

Elisa 1a: Ich hätte gerne die kleine Hexe gespielt, weil sie so lustig war.

Hast du am Film auch etwas traurig gefunden?

Emilia 3b: Ich fand es traurig, als Abraxas von der kleinen Hexe fortgeschickt wurde. 

Welche Stelle fandst du am gruseligsten?

Jano 1a: Als die kleine Hexe auf dem Blocksberg mittanzte.

Mareike 1a: Rumpumpel war gruselig.

Was hat die kleine Hexe als Brennholz auf dem Blocksberg verwendet?

Arlind 3b: Sie hat die Bücher und Hexenbesen der anderen Hexen genommen.

Wer hat auf dem Markt von der kleinen Hexe eine Zuckerstange bekommen?

Jannis 3a: Das war Vroni.

Was findest du besser den Film oder das Buch?

Klasse 1c: Fabian – das Buch, Pia – beides, Anton und Lina- den Film

Würdest du den Kinobesuch nochmal machen und warum?

Lena 2a: Ja, weil ich es schön fand.

 

 

Schlittenfahren im Februar 2018

Alle Klassen der Lilly-Jordans-Schule nutzten das tolle Winterwetter in der vergangenen Woche, um Schlitten, Bob und Porutscher auszupacken und gemeinsam schöne Stunden im Schnee zu verbringen. 

Viel Spaß hat es gemacht. Das kann man an den Gesichtern der Kinder leicht erkennen. 

 

 

8.02.2018      Schülerbefreiung am Gompigen

Das Highlight der Fasnetszeit ist für die Lilly-Jordans-Schüler auf jeden Fall die Schülerbefreiung am Gompigen. 

Auch in diesem Jahr kamen die Narren in jedes Klassenzimmer, um alle Kinder von den Strapazen der Schule für ein paar Tage zu befreien und eine glückselige Fasnetszeit einzuläuten. 

 

 

31.01.2018     Förderverein schenkt den

                       Schülern Bücher, denn

                       "Lesen bildet" 

Bücher sind von unschätzbarem Wert. Man kann mit ihnen durch die Lüfte segeln, Drachen besiegen, Pferde hochstemmen, geheime Plätze erkunden, Abenteuer bestehen, Pfannkuchen regnen lassen….alles ist möglich!
Sie regen die Phantasie an und helfen, die Welt zu verstehen und zu sich selbst zu finden. Lesen ist ein wichtiges Kulturgut, das Menschen verbindet und Kommunikation ermöglicht.
Aus all diesen Gründen wird an der Lilly-Jordans-Schule auf das Lesen und den Umgang mit Büchern sehr großes Gewicht gelegt. Der Förderverein der Grundschule unterstützt dieses Bemühen sehr. So bekamen alle Klassen nach den Weihnachtsferien von der Vereinsvorsitzenden Frau Barbara Graf und der Stellvertreterin Frau Sylvia Wachter ein Buchpaket überreicht, das das Vorlesen in der Klasse  unterstützen soll – aber auch für das selbstständige Erlesen durch die Kinder gedacht ist.
Ganz herzlichen Dank für diese sinnvolle Spende!

Die Kinder der Klassen 1b und 2b in  Hundersingen haben ihre Bücher bereits als Weihnachtsgeschenk erhalten und

stecken mit ihren Nasen schon mitten in den Abenteuern.

 

 

 

24.01.2018     Besuch des Musicals

                       Mary Poppins

Kurz bevor das extravagante Kindermädchen ein letztes Mal in Stuttgart seinen Regenschirm aufspannt, wollen die Schülerinnen und Schüler der Lilly-Jordans-Schule Herbertingen ganz genau wissen, was es damit auf sich hat.

Mehr als 50 Lilly-Schüler der Klassen 3 und 4 machten sich am Mittwoch, den 24. Januar auf zu einem Rendezvouz mit der außergewöhnlichen Nanny, die mit ihren Verrücktheiten nicht nur die Kinder der Familie Banks verzaubert.
Gut vorbereitet durch Musikunterricht und Filmbesprechungen waren alle in freudiger Erwartung ob dieses außergewöhnlichen Highlights im Schulalltag und manch einer trällerte die eingängigen Ohrwürmer, wie z.B. „Ein Stückchen Zucker“ oder „Chim chim cheree“ schon seit Tagen vor sich hin. Darum wussten auch alle das Losungswort „supercalifragilisticexpialigetisch“, das bereits vor Betreten des Buses von jedem Teilnehmer erfragt wurde.

Chic angezogen saßen die Kinder dann wenig später im Apollo-Theater und wurden augenblicklich in den Bann der magischen Abenteuer, die auf der Bühne durch wundervolle Künstler dargestellt wurden, gezogen. Sie staunten über die ausgefeilte und spektakuläre Bühnentechnik und wussten den Mut verschiedener Schauspieler zu schätzen, v.a. den des Kaminkehrers Bert, der mit Leichtigkeit senkrecht die Wände emporstieg und kopfüber singend an der Decke des Hauses entlang lief.

Besonders eindrücklich und berührend empfanden die Lilly-Jordans-Schüler den Abschluss dieser magischen Show, als Mary Poppins mit ihrem Regenschirm über ihren Köpfen davonschwebte. Lange noch konnte man begeisterte Kommentare von den Kindern hören: „Des war so schee! I mecht, dass des nia aufhert!“

Diese phantasievolle Disney-Show weist mit ihren Aussagen über Wertevermittlung und Erziehung übereinstimmende Parallelen zum Profil und Leitbild der Lilly-Jordans-Schule auf:  Werte wie Mitgefühl, Fairness, verantwortlicher Umgang mit anvertrauten Dingen sowie Höflichkeit und Respekt werden hier spaßig mit tanzendem pädagogischem Zeigefinger vermittelt. Werte, die auch der Namensstifterin der Herbertinger Grundschule, Frau Lilly Jordans, sehr wichtig waren und die wie Mary Poppins der Überzeugung war, dass es wichtig ist im Leben, sich auf das Wesentliche zu besinnen und sich ein großes Herz zu bewahren! Nicht zuletzt aus diesem Grund wurde der Musicalbesuch von der Lilly-Jordans-Stiftung gesponsert.

 

 

 

23.02.2018    Vorstellung der Herbertinger      

                      Narrenfiguren durch den

                      Narrenverein

Am Dienstag, 23.02.2018 bekamen die Schüler Besuch aus den Reihen der Narren: drei Damen der Narrenzunft kamen mit ihren Häsern vorbei, um die Geschichte und Tradition der Herbertinger Fasnetsfiguren nahe zu bringen. Lustig ging es zu. Es wurde gesungen und geschunkelt. 

Bestimmt freuen sich jetzt alle auf die närrischen Tage. 

 

 

15. - 19.1.2018    Fitnesswoche

Passend zu unserem Motto "Gesund und fit - mach mit" trafen wir uns in dieser Woche montags, mittwochs und freitags zu Schulbeginn, um gemeinsam ein kleines Fitnessprogramm zu machen.

Unsere Trainer Frau Barz und Frau Geyer sorgten dafür, dass es uns durch Ausdauer- und Dehnübungen bei guter Musik ganz schön warm wurde. 

 

10.1.2018       Klasse 1 und 2 im Kochworkshop

Gemeinsam kochen heißt es in den nächsten Wochen auch für die Schüler und Schülerinnen der Klassen 1 und 2 im Rahmen von „Gesund und fit“.

So konnten die Hundersinger-Kinder als erstes das gesunde Kochen in der Schulküche ausprobieren. Unter kompetenter Anleitung von BeKi-Referentin Frau Schäfer stellten die Schülerinnen und Schüler gesunde und leckere Gerichte her, welche natürlich am gedeckten Tisch auch gemeinsam verspeist wurden. Auf dem Speiseplan standen unter anderem Backkartoffeln mit Kräuterquark, Gemüsesticks mit Dipp und eine Gemüsepfanne mit Hartweizen. Sehr beliebt bei allen Kindern waren die schnelle Pizza und die Buttermilchwaffeln.

 

Wir haben den Ernährungsführerschein!

Den ganzen November und Dezember über waren die Dritt- und Viertklässler einmal wöchentlich fleißig am Schneiden, Kochen, Dekorieren, Hygieneregeln lernen und Spülen. Nun ist es geschafft: Die Schüler halten stolz ihren Ernährungsführerschein in der Hand. In Zukunft können sie selbständig kleine, gesunde Gerichte zubereiten - ganz nach unserem diesjährigen Motto: Gesund und fit - mach mit!

 

 

20.12.2017      Besuch des Schulchores des

                        Schulverbundes Bad Saulgau

Der Schulchor der Verbundschule Bad Saulgau war in dieser Adventszeit zum wiederholten Male Gast an der Lilly-Jordans-Schule. 

Die mehr als dreißig jugendlichen Sängerinnen und Sänger begeisterten die Lilly-Schüler mit einem bunten Mix aus traditionellen und modernen Weihnachtsliedern. Auch der Schulleiter Herr Masczyk war mit angereist, um ein paar Worte an die Schüler zu richten.

Und so waren die Schüler nicht nur von den klaren Stimmen und der gelungenen Liedauswahl angetan, sondern freuten sich auch, dass manche älteren Geschwister mitgesungen haben. 

 

 

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Wieder ist es soweit. Weihnachten steht vor der Tür. 

Auch an der Lilly-Jordans-Schule wird Advent gefeiert. 

Jeden Montag treffen sich alle Schüler gemeinsam, um in einer kleinen Feier das nächste Lichtlein am Adventskranz anzuzünden. 

Ganz besonders stolz sind wir in diesem Jahr auf unseren neuen Adventsbogen. Von unserer Elternbeiratsvorsitzenden Frau Spöcker gekranzt und mit Schülerarbeiten liebevoll dekoriert setzt er - neben dem großen Adventskranz - einen stimmungsvollen Akzent im Schulhaus. Und wenn morgens bei der Ankunft der Schüler noch alle Lichter aus sind und nur der Adventskranz und der Lichterbogen Helligkeit ausstrahlen, kann man ganz von selbst leise und ganz adventlich das Schulhaus betreten...

 

 

Anregungen für gute Weihnachtsgeschenk-Verstecke schaden ja nicht.

Benedikt aus der 3a hat dazu folgende Ideen: 

 

Versteckt

 

Ich laufe durch's Haus

und suche die besten Weihnachtsgeschenkverstecke aus.

 

Eins verstecke ich im Gartenhaus,

da holt es sicher keiner raus.

 

Das Nächste versteck ich im Ofenrohr -

das ist mein Geheimtresor.

 

Eins verstecke ich im Hosenbein,

da sieht sicher keiner rein.

 

Eins verstecke ich im Garten,

dort kann es auf Weihnachten warten.

 

Paulines Puppe verstecke ich im Kühlschrank -

nein, lieber nicht, sonst wird sie krank!

 

Eins verstecke ich im Kissenbezug -

das ist wirklich klug.

 

Das Letzte verstecke ich in meinem Zimmer -

lieber nicht, dann finde ich es im Saustall nimmer.

 

 

29.11.2017   Vortrag "Lilly Jordans"

Warum heißt unsere Schule "Lilly-Jordans-Schule" und wer war diese Frau Jordans? Diese Fragen stellen sich die Kinder immer wieder. Am Mittwoch, 29.11.2017 kam Herr Weiss von der Lilly-Jordans-Stiftung, um den wissbegierigen Kindern von dieser besonderen Frau und ihrem Engagement zu berichten. Im Gepäck hatte er eine Präsentation mit alten und beeindruckenden Bildern.

Vielen Dank Herrn Weiss für die geduldig beantworteten Fragen und vielen Informationen!

Danken möchten wir an dieser Stelle auch der Lilly-Jordans-Stiftung, die uns die tollen Schul-T-Shirts spendiert und auch sonst unsere Arbeit gerne finanziell unterstützt! 

 

28.11.2017    Dank an unsere ehemalige  

                      Elternbeiratsvorsitzende 

Im kleinen Rahmen anschließend an die Schulkonferenz bedankte sich Schulleiterin G. Steinacher bei der letztjährigen stellvertretenden Elternbeiratsvorsitzenden Frau Rehm mit einem Blumenstrauß für ihre Dienste.

 

 

21.11.2017  Frühstück aller Schüler

Unser nächster Aktionstag zum Motto "Gesund und fit, mach mit" war ein gesundes und leckeres Frühstück aller Schüler am 21.11.2017.  Die jeweiligen Parallelklassen stellten dazu Obstspieße, leckere Brotgesichter, Knabbergemüse, Dips und andere Leckereien her, die dann gemeinsam verzehrt wurden. Die Klasse 2a fuhr dazu sogar nach Hundersingen.

Lecker war's. Und gemeinsam schmeckt es sowieso am besten!

27.10.2017 Sporttag "Im Dschungel"

Am Freitag vor den Herbstferien fand unser jährlicher Sporttag statt, bei dem wir uns gemeinsam in den Urwald begaben. Ganz unter dem Motto "Gesund und fit mach mit!" tobten sich die 1.-4. Klässler an insgesamt 12 Stationen aus. Sie schaukelten wie die Affen, überquerten gefährliche Brücken, gingen jagen, fuhren mit dem Floß über einen Fluss voller Krokodile oder hangelten sich wie Tarzan durch den Dschungel.

 

19.10.2017  Herbstsingen zur Frederikwoche

Dieses Mal stand das Herbstsingen ganz im Zeichen der Frederikwoche. Das heißt Texte aller Art standen im Mittelpunkt der Schülervorträge.

So wurde zum Beispiel der Tagebucheintrag einer Schülerin und eine Igelgeschichte vorgelesen, Herbst- und ABC-Gedichte vorgetragen, ein Herbstgedicht in Klang umgesetzt und die Ballade "der Zauberlehrling" als Rap gestaltet.

Natürlich kam aber auch das gemeinsame Singen nicht zu kurz. 

Und hier noch einer der vorgelesenen Texte - ein Tagebucheintrag: 

 

Liebes Tagebuch!

Am 14.09.2017 war die Einschulung von den Erstklässlern.                         Wir, die Klasse 4b, haben ein Stück namens  ,, Die Einschulung“ vorgespielt. Finn war der Stift,  Sören der Radiergummi und Isabella der Hausmeister. Außerdem war Pia die Lehrerin und das Einschulungskind spielte ich.

Hinter dem Vorhang  saßen wir alle mucksmäuschenstill. Ich war so aufgeregt, denn man hörte, dass die Halle rammelvoll war.                        Frau Speh  gab uns noch die letzten Anweisungen und dann ging der Vorhang auch schon auf. Ich hatte richtig Herzklopfen!

Als ich auf die Bühne gelaufen bin, konnte  ich fast gar nicht atmen vor Aufregung und Angst. ,,Oh je, gleich muss ich etwas sagen!“, dachte ich. Doch es war gar nicht so schlimm wie ich gedacht habe.

Ich war sehr erleichtert, als das erste Lied kam! Denn vor den ersten Worten hatte ich ganz besonders Angst. Der Rest des Stückes ging schnell vorbei.

Zum guten Schluss sangen wir alle ganz laut das Abschlusslied. Ich war so erleichtert, als das Stück vorbei war. Es gab viel Applaus und darüber freute ich mich sehr. Als wir im Klassenzimmer waren, kam Frau Sackmann herein und lobte uns und sagte: ,,Es war richtig schön und toll aufgeführt!“     

Ich fand es war ein wundervoller Tag!

                                              Deine Felicitas

 

30.09.2017 Partnerschaftsjubiläum Herbertingen und St. Paul en Jarez

Am vergangenen Wochenende erhielt Herbertingen Besuch von Gästen aus unserer Partnergemeinde St. Paul en Jarez. Im Rahmen eines feierlichen Partnerschaftsabends gestalteten Schüler der vierten Klassen unserer Schule einen Teil des Programms. Mit ihrer Lehrerin Sarah Speh hatten die jungen Sänger fünf Lieder einstudiert, die beim Publikum bestens ankamen. Große Freude löste bei den Gästen das französisch und deutsch im Kanon gesungene "Bruder Jakob - Frère Jacques" aus.

Für die Schüler war der Auftritt in der voll besetzten Alemannenhalle ein eindrückliches Erlebnis.

 

 

21.09.2017   Apfelernte der Klasse 1a und 1c

Vor kurzem wanderten die Klassen 1a und 1c mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Barz und Frau Rehm zum Obstgarten des Obst- und Gartenbauvereins Herbertingen. Dort wurden sie von Frau Hedwig Weiß, der Vorsitzenden des Vereins erwartet. Die Kinder staunten nicht schlecht, als Frau Weiß ihnen sagte, dass auf der großen Wiese 64 Apfelbäume wachsen. Begeistert machten sich die Kinder daran, Äpfel aufzusammeln. Mit Feuereifer waren sie bei der Sache. War ein Korb oder Eimer voll, wurde er in den Traktoranhänger von Herrn Rehm entleert. Bald war ein ansehnliches Häufchen Äpfel beisammen. Nach getaner Arbeit machten sich alle wieder auf den Weg zur Schule, nicht ohne sich bei Frau Weiß zu bedanken. Am nächsten Tag wurde ein Teil der gesammelten Äpfel zu Apfelmus verkocht und natürlich auch aufgegessen.

 

 

 

18.09.2017  Gemeinsamer Schuljahresauftakt

Jetzt sind alle Kinder (wieder) an der Schule angekommen - auch die Erstklässler. Deshalb gab es am Montag, 18.09.2017 einen gemeinsamen Jahresbeginn in der Alemannenhalle. 

Die Erstklässler wurden den Zweit-, Dritt- und Viertklässlern vorgestellt und diese wiederum stellten sich den Kleinen vor. Auch die Lehrer traten in Erscheinung. So konnten alle Beteiligten deutlich sehen:

Das ist die Lilly-Jordans-Schulgemeinschaft!

Wir gehen gemeinsam durch das neue Schuljahr 2017/18!

 

14.09.2017  Einschulung 

Am Donnerstag, 14.09.2017 war es endlich auch für unsere Erstklässler soweit: Der Tag der Einschulung war gekommen!

Nach einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst wurden die 46 neuen Schüler und ihre zahlreich erschienenen Eltern und Verwandten in der Alemannenhalle begrüßt.

Die Klasse 4b unter der Leitung von Frau Speh sang und spielte, um alle an der Schule willkommen zu heißen. Bürgermeister Hoppe und Schulleiterin Frau Steinacher richteten einige Worte an die Schüler, bevor diese ihre Schulzeit einläuten durften, indem sie durch den "Schulbogen" gingen und eine daran befestigte Glocke läuteten. 

Lilly-Jordans-Schule

Marbacher Str. 4

88518 Herbertingen

 

Tel.: 07586/920881

Fax: 07586/9208968

 

statistik@gs-herbertingen.schule.bwl.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lilly-Jordans-Grundschule